Menü

Kunden und Erfolgsgeschichten

Viel Strom von grossen Dächern

Grosse Gebäudedächer sind optimal geeignet, um darauf mit einer PV-Anlage Solarstrom zu produzieren. Dies vor allem, wenn ein grosser Teil des produzierten Stroms selber verbraucht werden kann. Eine Energielieferantin hat auf den eigenen Gebäuden eine Referenzanlage gebaut.
 

Technische Details: 
PV-Anlage: 2523 PV-Module Jinko Tiger 360 (Total 949 Kilowatt Peak), 8 Wechselrichter Solaredge (Total 657 Kilowatt AC)
Betreiberin: GESA immo
Energiekonzept: Gruyère Energie SA, Pôle Ingénierie & Conception
Elektroinstallation: Gruyère Energie SA, Installations électriques

Zum Artikel im eco2friendly-Magazin

Wärmepumpe und PV-Anlage in Luzern

Der Besitzer dieses Einfamilienhauses in Luzern wollte seine Heizung erneuern und eigenen Strom produzieren. Das EFH ist sehr gross und benötigt eine hohe Heizleistung, welche nicht mehr mit Öl erfolgen sollte. Deshalb wurde eine Wärmepumpe und eine PV-Anlage installiert. Da dem Bauherrn die Ästhetik sehr wichtig ist, wurden beide Dachflächen komplett eingedeckt. Pro Jahr kann der Bauherr aktuell rund 30 % der produzierten Leistung selbst verbrauchen. Bald möchte er noch eine Batterieanlage installieren lassen, um den Eigenverbrauch zu optimieren.


Technische Details: 
Modul: 88 Stk. Solrif, Aleo S83 325Wp sz
Ausrichtung: Ost-West
Leistung: 28.6kWp
Stromproduktion: ca. 24’000 kWh/Jahr
Wechselrichter: 2x Fronius Symo 12.5-3-M inkl. Smart-Meter und Ohmpilot
Installation: cimenti.lipp

100 Prozent des Strombedarfs gedeckt

Hannes Haude lebt mit seiner kleinen Familie in einem Einfamilienhaus, das er bereits beim Bau mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet hat. Die Familie nutzt ihren eigenen Strom für alle Aufgaben im Haushalt wie Kochen, Bügeln und Waschen und sogar zum Heizen sowie um das Elektroauto zu laden. So kann sie im Sommer bis zu 100 Prozent ihres Strombedarfs über Solarenergie decken. Im Winter sind es noch rund 30 Prozent. 


Technische Details: 
Installierte Leistung: 9,7 kWp
Dachfläche: 60 m2
Stromproduktion: 9.000 kWh/Jahr
CO2- Einsparung: 4,5 Tonnen/Jahr

Solarstrom für Familienbetrieb

Die Firma Ponsel ist ein Familienbetrieb und fertigt mit circa 200 Mitarbeitenden Polstermöbel. Der Strom, den die Solaranlage auf dem Dach des Firmengebäudes erzeugt, wird hauptsächlich für Nähmaschinen, elektrische Cutter und die Beleuchtung in der Produktion eingesetzt. Da das Unternehmen rund die Hälfte seines benötigten Stroms selbst produziert, halbiert sich natürlich auch die Stromrechnung. Insgesamt spart der Familienbetrieb damit jährlich rund 30’000 Euro an Stromkosten. 


Technische Details: 
Installierte Leistung: 99 kWp
Dachfläche: 930 m2
Stromproduktion: 87.000 kWh/Jahr
CO2- Einsparung: 44 Tonnen/Jahr

Steile Solarerträge auf dem Flachdach 

Will die Schweiz auf Kernkraft verzichten, wie es die Energiestrategie vorsieht, braucht es noch einigen Zubau an alternativer Energieproduktion. Deshalb ist es wichtig, dass auf möglichst vielen Dächern Solarstrom produziert wird. Grossanlagen auf Industriebauten tragen einen wichtigen Teil dazu bei.

Zum Artikel